Screen Design in Duisburg

duisburg-17-alt

Wiedererkennungswert für Ihr Unternehmen in Duisburg.

Alles was Sie über Ihr Unternehmen in Duisburg auf jeglicher Art digitaler Medien darstellen wollen, sollte einen Wiedererkennungswert haben, darauf hat sich Easy Design spezialisiert und ist bereit für Ihre hohen Ansprüche, unser experten Team wird gemeinsam mit Ihnen in Duisburg das perfekte Konzept erarbeiten das Ihr Unternehmen das perfekte Screen Design in Duisburg wiederspiegelt und somit in ganz Deutschland und sogar Weltweit hervorsticht.#ScreenDesign, #Screen, #Design, #Duisburg, #ScreenDesignInDuisburg, #ScreenDesigner, #Designer, #DigitaleMedien, #Wiedererkennungswert

Was ist Screendesign?

Das Screendesign ist eine Schnittstelle zwischen Design und Mensch-Maschine-Kommunikation. Eine Website oder Landingpage soll Ihre Zielgruppen optimal ansprechen und zum Verweilen einladen. Im Bereich des Screendesigns wird unterschieden zwischen Grafikdesign und Interfacedesign. Das Interfacedesign schließt weitere Fachbereiche wie Maschinenbau mit ein. Das grafische Design umfasst die reine Gestaltung der Bildschirmoberfläche bzw. der Präsentation von Inhalten auf verschiedenen Monitoren.

Der Styleguide

Die Basis eines guten Layouts basiert auf Analyse.  Stimmung, Zielgruppenansprache und Ästhetik sind die optischen Vorgaben, auf die das Screendesign aufbaut. Der Styleguide legt Farbwahl und Schrifttypen fest, die als Struktur dienen.

Das zielgruppenspezifische Design befasst sich mit dem Weg der bestmöglichen Kommunikation. Die Navigation durch die Site wie auch die Benutzerführung sollte klar und verständlich gestaltet sein. In diesem Punkt überschneiden sich Usabilitykriterien und Interfacedesign. Hier bieten sich Programmierungsmöglichkeiten für spezielle Oberflächen als interessante Optionen an.

Easy Design entwickelt für Sie die optimalen Webpräsenzen. Ansprechendes Screendesign und zielgruppenorientierte Bedienung der Website stehen für uns im Vordergrund. Unsere Experten beraten Sie ausführlich zu Ihrem neuen Webauftritt.

Die Website

Die Website ist eine Webpräsenz eines privaten oder unternehmerischen Anbieters. Eine Website bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Das professionelle Screendesign mit übersichtlicher Navigation und informativen Inhalten ist der Schlüssel zum Erfolg eines Webauftritts.

Microsite

Eine Microsite ist meist mit einer übergeordneten Website verlinkt. Die Microsite konzentriert sich auf ein Thema, das oft thematisch mit einer größeren Site zusammenhängt.

Landingpage

Die Landingpage ist eine Zielseite oder auch Marketingpage genannt. Hier steht ein bestimmtes Angebot im Mittelpunkt, das kann z. B. eine Ware sein. Die Landingpage stellt eine einfache Kommunikation mit dem Besucher in den Vordergrund. Response Elements wie Formulare, Links oder Callback-Buttons sind wesentliche Merkmale der Site.

Jetzt anrufen 0241-96979817 (Mo-Fr 09:00 – 19:00)

oder hier einen Beratungstermin anfordern

 

Wissenswertes über Duisburg

Duisburg ist eine kreisfreie Großstadt, die an der Mündung der Ruhr in den Rhein liegt. Sie liegt in der Metropolregion Rhein-Ruhr mit insgesamt rund zehn Millionen Einwohnern. Die Stadt gehört sowohl der Region Niederrhein als auch dem Ruhrgebiet an und liegt im Regierungsbezirk Düsseldorf. Sie ist mit knapp einer halben Million Einwohnern nach Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen die fünftgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Oberzentrum nimmt auf der Liste der Großstädte in Deutschland den 15. Platz ein. Duisburg war 2010 als Teil des Ballungsraums Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas.

Die an der Ruhrmündung und dem Ausgangspunkt des historischen Hellwegs gelegene Stadt entwickelte sich bereits im Mittelalter zu einem urbanen Handelszentrum, verlor jedoch im 13. Jahrhundert aufgrund der Verlagerung des Rheins, die die Stadt vom Strom abschloss, erheblich an wirtschaftlicher und politischer Bedeutung. Im 19. Jahrhundert wuchs Duisburg dank seiner günstigen Flusslage mit den Häfen und der Nähe zu den Kohlelagerstätten im Ruhrgebiet auf der Basis der Eisen und Stahl erzeugenden Industrie zu einem bedeutenden Industriestandort. Städtebaulich ist Duisburg stark durch Industrieanlagen dieser Zeit geprägt, die heute teils noch genutzt und teils in Parkanlagen eingebunden sind, oder wie im Innenhafen durch Unternehmen und Kulturbetriebe genutzt werden. Die erste und dritte Themenroute der populären Route der Industriekultur mit zahlreichen Denkmälern führen durch das Duisburger Stadtgebiet, namentlich „Duisburg: Stadt und Hafen“ sowie „Duisburg: Industriekultur am Rhein“.

Der Hafen (betrieben durch die Duisburger Hafen AG) mit seinem Zentrum im Stadtteil Ruhrort gilt als größter Binnenhafen der Welt.[2] Er prägt die Wirtschaft der Stadt genauso wie die Eisen- und Stahlindustrie. Fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammt aus den acht[3] Duisburger Hochöfen.[4] Die traditionelle Stahlproduktion und Metallverarbeitung in Duisburg konzentriert sich zunehmend auf die Erzeugung von Hightech-Produkten. Durch diesen seit den 1970er Jahren anhaltenden Strukturwandel (Stahlkrise) leidet die Stadt unter einer hohen Arbeitslosigkeit.

Mit der Gründung der Gesamthochschule Duisburg im Jahr 1972 – die zunächst in der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg und danach in der Universität Duisburg-Essen aufgegangen ist – hat Duisburg als Wissenschafts- und Hightech-Standort an Profil gewonnen. Am Campus wird seit 2005 die Mercator School of Management mit Wirtschaftsschwerpunkt etabliert. Weitere Hochschulstandorte Duisburgs sind die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, die Folkwang Universität der Künste und die FOM – Hochschule für Oekonomie und Management.

Zugleich ist die örtliche Logistik als eine der Drehscheiben Zentraleuropas ein wichtiges ökonomisches Standbein der Stadt, am Schnittpunkt von Ruhrgebiet und Rheinschiene und im Kern des zentralen europäischen Wirtschaftsraumes.

Quelle: Wikipedia

 


Share

Recommended Posts