WordPress-Template (Thema mit Bootstrap) (Roman Heinzinger)

#besten wordpress themes kostenlos –>


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden


WordPress-Template (Thema mit Bootstrap) (Roman Heinzinger)

Vortragender: Roman Heinzinger

Als WordPress-Endanwender benutze ich vorgefertigte Themen. Wie ein Thema die Formatierung erledigt, war mir bisher nicht so wichtig. Aber es wurde nach dem Vortrag von Roman klar, dass jedes Thema das Aussehen auf eine ganz andere Art lösen kann und dazu ganz andere Klassennamen für seine Style-Sheets verwendet. Ein häufiger Themenwechsel kann also leicht zu einer stilistischen Begriffsverwirrung führen. Es ist daher für Entwickler sehr vorteilhaft, wenn dem verwendeten Thema ein gleich bleibender Satz von Klassen zugrunde liegt, eben ein CSS-Framework.

Ohne ein CSS-Framework muss der Entwickler selbst dafür sorgen, dass die verschiedenen Layout-Wechsel bei Verkleinerung des Bildschirms in den Stilen realisiert sind. Mit einem CSS-Framework kann er sich darauf verlassen, dass alles das bereits in dem Framework berücksichtigt wurde.

Ohne CSS-Framework arbeitet man mit den CSS-Stilen und ordnet ihnen Namen zu, mit einem Framework arbeitet man mit den Klassen des Frameworks und verwendet die vordefinierten Namen.

Anders als bei den fertig konfektionierten WordPress-Themen bietet das CSS-Framework eine umfassende Dokumentation, was bei herkömmlichen Themen nicht der Fall ist.

Wir haben gesehen, dass der Browser alle erforderlichen Debugging-Hilfen bereitstellt (Umschalt-Strg-i), um zu erkennen, warum ein Objekt ein konkretes Aussehen hat. Gleichzeitig erlaubt der Debugger ein direktes Editieren der Stile.

Es hat eine ganze Weile gedauert, bis ich die demonstrierten Eigenschaften des vorgestellten Frameworks Bootstrap in eigenen Demoprojekten realisiert habe. Diese Überlegungen, Links und Demodateien werden hier vorgestellt.

Responsive Design, Mobile first
Bootstrap standalone
Bootstrap WordPress-Integration
Testinstallation von WordPress

Aber: es gibt jede Menge WordPress-User, die alles das nicht wissen und dennoch ihre WordPress-Installation mit größtem Erfolg anwenden. Daher richte ich auch eine Warnung an alle typischen Enduser: was wir gehört haben, ist das Problem von Entwicklern. Wir, die Enduser benutzen ein vorgefertigtes Thema, und fertig. Wir ärgern uns, wenn nicht alles so funktioniert wie wir uns das vorstellen. Wenn der Ärger zu groß ist, dann könnte das der Anlass sein, einmal nach Bootstrap zu schielen.

Unterlagen vom Vortrag
Video folgt; Link auf der Seite https://clubcomputer.at/veranstaltungen/nachlese/2017-2/

Responsive Design, Mobile first
complete1

Es gibt Tausende Themen für WordPress aber wenig Systematik. Alle erfinden das Rad neu, indem sie sich bemühen, die selbständige Anpassung des Themas an die verschiedenen Bildschirme (“Responsiveness”) durch geeignete CSS-Konstrukte zu realisieren. Jedes Thema für sich.

Dieser sisyphusartigen Tätigkeit machen CSS-Frameworks ein Ende, indem sie eine große Zahl von CSS-Klassen bereitstellen, die diesem Anspruch bereits genügen.

Ein solches Framework bietet auch eine exakte Dokumentation der Klassen an, etwas, was man von einem klassischen (WordPress-)Thema in dieser Genauigkeit nicht erwarten darf.
zum Artikel

Bootstrap standalone
1024px-boostrap_logo-svg1

Ich gestehe, dass meine Vorstellungen von Bootstrap vor dem Vortrag nicht ganz korrekt waren. Ich wollte Bootstrap immer als einen Teil von WordPress sehen, was es aber nicht ist. Bootstrap hat mit WordPress (oder mit anderen CMS-Systemen) nichts zu tun. Dennoch kann es sich im Rahmen eines WordPress-Themas als außergewöhnlich nützlich erweisen.

In diesem Artikel wird Bootstrap vorgestellt und in einzelnen HTML-Seiten kommen die Bootstrap-Klassen zur Anwendung – ganz unabhängig von WordPress.
zum Artiikel

Bootstrap WordPress-Integration
wp-b-2

Du erfährst in diesem Artikel, welche Versuche ich unternommen habe, Bootstrap mit WordPress in Verbindung zu bringen. Ich sehe drei Möglichkeiten:

Bootstrap in ein bestehendes Thema integrieren
Ein Thema wählen, das bereits Bootstrap integriert hat
Aus einem Bootstrap-Template ein eigenes WordPress-Thema ableiten.

zum Artikel

ClubComputer

Share