WordPress Sicherheit in Köln

köln-am-abend

Werbung

Sind Sie vor Hackerangriffen geschützt?

WordPress Webseiten sind in Köln sehr beliebt und einfach zum Erstellen, leider sind diese aber auch genau aus diesem Grund leicht angreifbar, wenn man nicht die richtigen Maßnahmen trifft. Alleine in Deutschland werden monatlich mehrere tausend Webseiten gehacked und Statistiken sagen klar, dass WordPress Webseiten davon am meisten betroffen sind. Letztes Jahr waren es über 80% aller angegriffenen Webseiten auf WordPress basierend.#WordPress, #WordPressSicherheitInKöln, #WebseiteSicherheit, #WordPressSicherheit, #WordPressInKöln, #WebseiteInKöln, #DesignInKöln, #Köln, #WebDesign, #WordPressWebseite

Falls Sie eine WordPress Webseite in Köln betreiben, sollten Sie sich unbedingt Gedanken über die Sicherheit Ihrer Webseite machen. Es ist immer teurer und zeit intensiver einen bereits erfolgten Angriff wieder zu beseitigen, als vorzubeugen das solche überhaupt passieren.

 

Wordpress-Sicherheit-Statistik

Quelle: Sucuri.net


wordpress security aachen


WordPress Sicherheit vom Kölner Profi

WordPress ist das meist genutzte System für Webseiten weltweit und daher oft unter Beschuss durch Hacker. Leider vergessen viele Webseitenbetreiber, dass WordPress-Webseiten geschützt werden sollten und gewisse Sicherheitsmaßnahmen benötigen. Wir sichern Ihre WP-Webseite gegen Hacker ab.


Wie wird meine WordPress-Webseite in Köln abgesichert?

Wir haben die Erfahrung abschätzen zu können, welche Sicherheitsmaßnahmen notwendig und wirtschaftlich vertretbar sind.
Hacker oder Hacking-Bots greifen in der Regel automatisiert folgende Bereiche einer WP-Webseite an: WP-Grundsystem, Theme, Plugins, Datenbank, offene Ordner auf dem Server.
Mit Hilfe von den richtigen Plugins und Direktiven in der .htaccess-Datei können diese Angriffe wirkungsvoll abgewehrt werden. Auch wenn niemals eine 100%-ige Garantie gegeben werden kann, sind diese Maßnahmen notwendig um eine Webseite weitest möglich abzusichern und Hackern keine Chance zu lassen.

Meine WordPress-Webseite in Köln wurde gehackt!

Werbung

Die XOVI Suite

Was kann ich tun? Ist es dann doch schon geschehen, muss alles ganz schnell gehen. Ein Profi muss her um einer drohenden Deindexierung bei Google zuvorzukommen und die Webseite wieder in einen gesunden Zustand zu versetzen. Am besten Sie melden sich bei uns und wir versuchen die Art der Bedrohung zu lokalisieren und zu entfernen.

Kontaktieren Sie uns jetzt, wenn Sie gehackt wurden oder WordPress-Sicherheitsmaßnahmen benötigen.


Warum soll ich meine WordPress-Webseite in Köln vor Hackern schützen?

Viele denken: „Warum sollte gerade meine Webseite ein Hacker angreifen? Was soll er schon davon haben“. Diese Leute erliegen einem Irrtum: Webseiten werden mitnichten nur gehackt um dem Webseitenbetreiber zu schaden. Vielmehr geht es um folgendes:

 

Datendiebstahl

Haben Sie Kundendaten in Ihrer Datenbank gespeichert (z.B. in Online-Shops), haben es Hacker unter Umständen auf diese Kundendaten abgesehen. Nicht auszudenken, wenn diese in die falschen Hände geraten.

Malware und Viren

Kompromitierte Webseiten liefern nicht selten wiederrum Malware, Trojaner und Viren an Besucher dieser Webseite aus. Die Folge ist häufig die Deindexierung bei Google und somit ein schmerzhafter Umsatzverlust.

SPAM-Versand

Gehackte Webseiten werden häufig unbemerkt für den Versand von SPAM-Mails mißbraucht.

Weitere Informationen anfordern.


 

Wissenswertes über Köln

Köln (kölsch Kölle) ist mit mehr als einer Million Einwohnern die bevölkerungsreichste Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen sowie nach Berlin, Hamburg und München die viertgrößte Stadt Deutschlands. Die kreisfreie Stadt gehört zum Regierungsbezirk Köln und ist das Zentrum des Ballungsraumes zwischen Kölner Bucht und Oberbergischem Land (siehe auch Region Köln/Bonn) mit gut vier Millionen Einwohnern. Die Weltstadt ist zugleich das rheinische Bevölkerungszentrum der Metropolregion Rhein-Ruhr mit etwa zehn Millionen Einwohnern. Die heutige Metropole am Rhein wurde in römischer Zeit unter dem Namen Oppidum Ubiorum gegründet und im Jahr 50 n. Chr. als Colonia Claudia Ara Agrippinensium (kurz Colonia oder CCAA) zur Stadt erhoben.

Köln besitzt als Wirtschafts- und Kulturmetropole internationale Bedeutung. Sie zählt zu den wichtigsten Standorten der Chemie- und Automobilindustrie weltweit und beherbergt, teilweise zusammen mit einigen ihrer Vororte, Firmensitze und Produktionsstätten von zwölf internationalen Automobilmarken wie Ford und Toyota sowie zahlreicher Chemiekonzerne wie Lanxess. Die Karnevalshochburg ist außerdem Sitz vieler öffentlicher Verbände und professioneller Sportvereine. Zahlreiche Fernsehsender, Filmstudios, Musikproduzenten, Verlagshäuser und andere Medienunternehmen wie RTL und der WDR haben hier ihren Standort. Köln gilt ferner als eines der führenden Zentren des weltweiten Kunsthandels. Darüber hinaus zählt die Stadt vor allem aufgrund des bedeutenden Kölner Doms und ihrer romanischen Kirchen sowie weiterer mittelalterlicher Baudenkmäler, einer über 2000-jährigen Stadtgeschichte, bedeutsamer Veranstaltungen sowie ihrem kulturellen und kulinarischen Erbe zu den wichtigsten Reisezielen innerhalb Europas. Ebenfalls ist Köln bedeutender Kongress- und Messestandort: die Fototechnikmesse Photokina, die Süßwarenmesse und die Videospielmesse Gamescom gelten als Weltleitmessen, die Art Cologne als älteste Kunstmesse der Welt.[4] Dank der Universität zu Köln (etwa 50.000 Studierende), der Technischen Hochschule Köln (etwa 25.000 Studierende) und zahlreicher weiterer Hochschulen stellt sie obendrein den größten Bildungs- und Forschungsstandort im Westen Deutschlands dar.

Köln ist Sitz der größten römisch-katholischen Diözese Deutschlands[5] und war bis 1803 Sitz eines Kurfürstentums.

Die günstige Lage am Rhein mit der Querung bedeutender West-Ost-Handelsstraßen und dem Sitz weltlicher sowie insbesondere kirchlicher Macht trug im Heiligen Römischen Reich zur überregionalen Geltung Kölns bei. Als Hansestadt wurde sie durch Freihandel zu einem wichtigen Handelsstandort. Ihre Bedeutung als Verkehrsknotenpunkt zeigen heute der umfangreiche Schienenpersonenfernverkehr sowie der Bahnhof Eifeltor, der zu den größten Containerumschlagbahnhöfen gehört. Ergänzt wird die Infrastruktur durch vier Binnenhäfen und den internationalen Flughafen Köln/Bonn.

Quelle: Wikipedia

 


Werbung

Social Analyse Tool
Share

Werbung