WordPress Sicherheit in Duisburg

duisburg-7-alt

Werbung

TYPO3 erlernen Aachen

Sind Sie vor Hackerangriffen geschützt?

WordPress Webseiten sind in Duisburg sehr beliebt und einfach zum Erstellen, leider sind diese aber auch genau aus diesem Grund leicht angreifbar, wenn man nicht die richtigen Maßnahmen trifft. Alleine in Deutschland werden monatlich mehrere tausend Webseiten gehacked und Statistiken sagen klar, dass WordPress Webseiten davon am meisten betroffen sind. Letztes Jahr waren es über 80% aller angegriffenen Webseiten auf WordPress basierend.#WordPress, #WordPressSicherheitInDuisburg, #WebseiteSicherheit, #WordPressSicherheit, #WordPressInDuisburg, #WebseiteInDuisburg, #DesignInDuisburg, #Duisburg, #WebDesign, #WordPressWebseite

Falls Sie eine WordPress Webseite in Duisburg betreiben, sollten Sie sich unbedingt Gedanken über die Sicherheit Ihrer Webseite machen. Es ist immer teurer und zeit intensiver einen bereits erfolgten Angriff wieder zu beseitigen, als vorzubeugen das solche überhaupt passieren.

 

Wordpress-Sicherheit-Statistik

Quelle: Sucuri.net


wordpress security aachen


WordPress Sicherheit vom Duisburger Profi

WordPress ist das meist genutzte System für Webseiten weltweit und daher oft unter Beschuss durch Hacker. Leider vergessen viele Webseitenbetreiber, dass WordPress-Webseiten geschützt werden sollten und gewisse Sicherheitsmaßnahmen benötigen. Wir sichern Ihre WP-Webseite gegen Hacker ab.


Wie wird meine WordPress-Webseite in Duisburg abgesichert?

Wir haben die Erfahrung abschätzen zu können, welche Sicherheitsmaßnahmen notwendig und wirtschaftlich vertretbar sind.
Hacker oder Hacking-Bots greifen in der Regel automatisiert folgende Bereiche einer WP-Webseite an: WP-Grundsystem, Theme, Plugins, Datenbank, offene Ordner auf dem Server.
Mit Hilfe von den richtigen Plugins und Direktiven in der .htaccess-Datei können diese Angriffe wirkungsvoll abgewehrt werden. Auch wenn niemals eine 100%-ige Garantie gegeben werden kann, sind diese Maßnahmen notwendig um eine Webseite weitest möglich abzusichern und Hackern keine Chance zu lassen.

Meine WordPress-Webseite in Duisburg wurde gehackt!

Werbung

Online Business Komplettpaket Aachen

Was kann ich tun? Ist es dann doch schon geschehen, muss alles ganz schnell gehen. Ein Profi muss her um einer drohenden Deindexierung bei Google zuvorzukommen und die Webseite wieder in einen gesunden Zustand zu versetzen. Am besten Sie melden sich bei uns und wir versuchen die Art der Bedrohung zu lokalisieren und zu entfernen.

Kontaktieren Sie uns jetzt, wenn Sie gehackt wurden oder WordPress-Sicherheitsmaßnahmen benötigen.


Warum soll ich meine WordPress-Webseite in Duisburg vor Hackern schützen?

Viele denken: „Warum sollte gerade meine Webseite ein Hacker angreifen? Was soll er schon davon haben“. Diese Leute erliegen einem Irrtum: Webseiten werden mitnichten nur gehackt um dem Webseitenbetreiber zu schaden. Vielmehr geht es um folgendes:

 

Datendiebstahl

Haben Sie Kundendaten in Ihrer Datenbank gespeichert (z.B. in Online-Shops), haben es Hacker unter Umständen auf diese Kundendaten abgesehen. Nicht auszudenken, wenn diese in die falschen Hände geraten.

Malware und Viren

Kompromitierte Webseiten liefern nicht selten wiederrum Malware, Trojaner und Viren an Besucher dieser Webseite aus. Die Folge ist häufig die Deindexierung bei Google und somit ein schmerzhafter Umsatzverlust.

SPAM-Versand

Gehackte Webseiten werden häufig unbemerkt für den Versand von SPAM-Mails mißbraucht.

Weitere Informationen anfordern.


 

Wissenswertes über Duisburg

Duisburg ist eine kreisfreie Großstadt, die an der Mündung der Ruhr in den Rhein liegt. Sie liegt in der Metropolregion Rhein-Ruhr mit insgesamt rund zehn Millionen Einwohnern. Die Stadt gehört sowohl der Region Niederrhein als auch dem Ruhrgebiet an und liegt im Regierungsbezirk Düsseldorf. Sie ist mit knapp einer halben Million Einwohnern nach Köln, Düsseldorf, Dortmund und Essen die fünftgrößte Stadt des Landes Nordrhein-Westfalen. Das Oberzentrum nimmt auf der Liste der Großstädte in Deutschland den 15. Platz ein. Duisburg war 2010 als Teil des Ballungsraums Ruhrgebiet Kulturhauptstadt Europas.

Die an der Ruhrmündung und dem Ausgangspunkt des historischen Hellwegs gelegene Stadt entwickelte sich bereits im Mittelalter zu einem urbanen Handelszentrum, verlor jedoch im 13. Jahrhundert aufgrund der Verlagerung des Rheins, die die Stadt vom Strom abschloss, erheblich an wirtschaftlicher und politischer Bedeutung. Im 19. Jahrhundert wuchs Duisburg dank seiner günstigen Flusslage mit den Häfen und der Nähe zu den Kohlelagerstätten im Ruhrgebiet auf der Basis der Eisen und Stahl erzeugenden Industrie zu einem bedeutenden Industriestandort. Städtebaulich ist Duisburg stark durch Industrieanlagen dieser Zeit geprägt, die heute teils noch genutzt und teils in Parkanlagen eingebunden sind, oder wie im Innenhafen durch Unternehmen und Kulturbetriebe genutzt werden. Die erste und dritte Themenroute der populären Route der Industriekultur mit zahlreichen Denkmälern führen durch das Duisburger Stadtgebiet, namentlich „Duisburg: Stadt und Hafen“ sowie „Duisburg: Industriekultur am Rhein“.

Der Hafen (betrieben durch die Duisburger Hafen AG) mit seinem Zentrum im Stadtteil Ruhrort gilt als größter Binnenhafen der Welt.[2] Er prägt die Wirtschaft der Stadt genauso wie die Eisen- und Stahlindustrie. Fast ein Drittel des in Deutschland erzeugten Roheisens stammt aus den acht[3] Duisburger Hochöfen.[4] Die traditionelle Stahlproduktion und Metallverarbeitung in Duisburg konzentriert sich zunehmend auf die Erzeugung von Hightech-Produkten. Durch diesen seit den 1970er Jahren anhaltenden Strukturwandel (Stahlkrise) leidet die Stadt unter einer hohen Arbeitslosigkeit.

Mit der Gründung der Gesamthochschule Duisburg im Jahr 1972 – die zunächst in der Gerhard-Mercator-Universität Duisburg und danach in der Universität Duisburg-Essen aufgegangen ist – hat Duisburg als Wissenschafts- und Hightech-Standort an Profil gewonnen. Am Campus wird seit 2005 die Mercator School of Management mit Wirtschaftsschwerpunkt etabliert. Weitere Hochschulstandorte Duisburgs sind die Fachhochschule für öffentliche Verwaltung, die Folkwang Universität der Künste und die FOM – Hochschule für Oekonomie und Management.

Zugleich ist die örtliche Logistik als eine der Drehscheiben Zentraleuropas ein wichtiges ökonomisches Standbein der Stadt, am Schnittpunkt von Ruhrgebiet und Rheinschiene und im Kern des zentralen europäischen Wirtschaftsraumes.

Quelle: Wikipedia

 


Werbung


Share

Werbung