Wie Sie mit Ihrer Website gute Ergebnisse erzielen

Websites sind wesentliche Bestandteile von Online-Marketingplänen, aber wenn sie nicht richtig genutzt werden, kann das eine Zeit- und Geldverschwendung sein. Deshalb ist es wichtig, sich nicht nur auf soziale Medien und Online-Werbung zu konzentrieren, sondern auch darauf, Ihre Website so effektiv wie möglich zu gestalten!

Wenn es für Ihr potenzielles Publikum nicht leicht zu finden und zu lesen ist, ist eine Website eine verlorene Gelegenheit. Hier sind fünf Möglichkeiten, das Beste aus Ihrer Website zu machen und potenzielle Kunden in tatsächliche Kunden zu verwandeln.

Zutaten für eine erfolgreiche Website

Die richtige Website muss mehrere Schlüsselfaktoren haben, um effektiv zu sein. Einige davon sind ziemlich standardisiert, aber andere können verloren gehen, wenn Sie neu im Webdesign sind.

Benutzerfreundliches Layout und Design

Ihre Website sollte einen Zweck haben, und dieser Zweck sollte sich im Design und Layout widerspiegeln. Der Zweck Ihrer Website sollte für Sie und das Publikum offensichtlich sein, und wenn Sie die Besucher nicht anleiten, etwas zu tun – ein Produkt zu kaufen, ihre Kontaktinformationen zu hinterlassen oder zu erfahren, was Ihr Unternehmen tut – dann verschwenden Sie Ihre Energie. Jede Seite, jede Überschrift und jeder Link sollte einen Punkt haben.

Die Qualität Ihres Layouts und Designs sollte dazu beitragen, das Publikum zu begeistern. Wenn Sie alles lesbar, intuitiv und professionell gestalten, werden sie Sie kennenlernen und Ihnen vertrauen. Aber vergessen Sie nicht: Sie lesen all dies im Internet. Schreiben Sie in diesem Sinne: Überschriften, Absätze und Leerzeichen sind Ihre Freunde im Internet. Das spiegelt sich gut auf Ihrer Website und damit auf Ihrem Geschäft wider!

Messungen und Daten

Analysen und Datenmessungen sind der beste Weg, um herauszufinden, ob Sie den oben genannten Zweck erfüllen. Wenn ein bestimmtes Ziel nicht funktioniert – es gibt keine Umwandlung oder die Besucher bleiben nicht lange genug – können Sie den Gang wechseln und das tun, was Sie wollen. Ignorieren Sie also nicht Ihre Daten!

Google Analytics kann Ihnen helfen, zu erkennen, wer von wo kommt, was er auf Ihrer Website macht und wie lange er auf der Website bleibt. Achten Sie darauf, was sie sagen, denn diese Informationen könnten Ihre Marketingpläne ändern!

Frische neue Inhalte, die SEO-freundlich sind

Pflegen Sie einen Firmenblog und aktualisieren Sie ihn regelmäßig. Ihre Beiträge sollten gut geschrieben sein, eine hohe Qualität aufweisen und Überschriften und Schlüsselwörter verwenden, um die Suchmaschinenoptimierung (SEO) zu maximieren – dies macht es für Suchmaschinen wie Google leichter, Sie zu finden und Sie bei den Rückgaben sichtbar zu machen. Die Verwendung der richtigen Schlüsselwörter könnte bedeuten, dass Sie bei den Suchergebnissen besser abschneiden, und das könnte Kunden bedeuten!

Dies bedeutet auch, dass Sie originelle Fotos und Videoinhalte verwenden können. Visuelle Komponenten erhöhen die Interaktion und halten die Besucher auf Ihrer Website, und Videos geben Ihrer Website ein verbindliches Aussehen und eine Stimme. Google belohnt auch diejenigen, die ihr Bildmaterial regelmäßig aktualisieren.

Machen Sie es mobil reaktionsfähig

Es besteht eine gute Chance, dass Ihre Zuhörer Ihre Website auf ihrem iPhone finden und versuchen, sich mit ihr zu beschäftigen, also machen Sie es ihnen besser leicht! Die Reaktionsfähigkeit von Mobiltelefonen ist heutzutage eine einfache Ergänzung des Backends, da sich Websites jetzt einfach an die Bildschirmgröße anpassen, auf der sie gelesen werden.

Wichtige Daten

Sie müssen sich nicht nur auf SEO verlassen, um Google das Auffinden Ihrer Website zu erleichtern. Verwenden Sie Tools wie Sitemaps, damit Suchmaschinen Ihre Informationen leicht durchsuchen und Ihre Aktualisierungen verstehen können.

 

Share