Screen Design in Aachen Eilendorf

aachen-eilendorf-17-alt

Wiedererkennungswert für Ihr Unternehmen in Aachen Eilendorf.

Alles was Sie über Ihr Unternehmen in Aachen Eilendorf auf jeglicher Art digitaler Medien darstellen wollen, sollte einen Wiedererkennungswert haben, darauf hat sich Easy Design spezialisiert und ist bereit für Ihre hohen Ansprüche, unser experten Team wird gemeinsam mit Ihnen in Aachen Eilendorf das perfekte Konzept erarbeiten das Ihr Unternehmen das perfekte Screen Design in Aachen Eilendorf wiederspiegelt und somit in ganz Deutschland und sogar Weltweit hervorsticht.#ScreenDesign, #Screen, #Design, #AachenEilendorf, #ScreenDesignInAachenEilendorf, #ScreenDesigner, #Designer, #DigitaleMedien, #Wiedererkennungswert

Was ist Screendesign?

Das Screendesign ist eine Schnittstelle zwischen Design und Mensch-Maschine-Kommunikation. Eine Website oder Landingpage soll Ihre Zielgruppen optimal ansprechen und zum Verweilen einladen. Im Bereich des Screendesigns wird unterschieden zwischen Grafikdesign und Interfacedesign. Das Interfacedesign schließt weitere Fachbereiche wie Maschinenbau mit ein. Das grafische Design umfasst die reine Gestaltung der Bildschirmoberfläche bzw. der Präsentation von Inhalten auf verschiedenen Monitoren.

Der Styleguide

Die Basis eines guten Layouts basiert auf Analyse.  Stimmung, Zielgruppenansprache und Ästhetik sind die optischen Vorgaben, auf die das Screendesign aufbaut. Der Styleguide legt Farbwahl und Schrifttypen fest, die als Struktur dienen.

Das zielgruppenspezifische Design befasst sich mit dem Weg der bestmöglichen Kommunikation. Die Navigation durch die Site wie auch die Benutzerführung sollte klar und verständlich gestaltet sein. In diesem Punkt überschneiden sich Usabilitykriterien und Interfacedesign. Hier bieten sich Programmierungsmöglichkeiten für spezielle Oberflächen als interessante Optionen an.

Easy Design entwickelt für Sie die optimalen Webpräsenzen. Ansprechendes Screendesign und zielgruppenorientierte Bedienung der Website stehen für uns im Vordergrund. Unsere Experten beraten Sie ausführlich zu Ihrem neuen Webauftritt.

Die Website

Die Website ist eine Webpräsenz eines privaten oder unternehmerischen Anbieters. Eine Website bietet viele Gestaltungsmöglichkeiten. Das professionelle Screendesign mit übersichtlicher Navigation und informativen Inhalten ist der Schlüssel zum Erfolg eines Webauftritts.

Microsite

Eine Microsite ist meist mit einer übergeordneten Website verlinkt. Die Microsite konzentriert sich auf ein Thema, das oft thematisch mit einer größeren Site zusammenhängt.

Landingpage

Die Landingpage ist eine Zielseite oder auch Marketingpage genannt. Hier steht ein bestimmtes Angebot im Mittelpunkt, das kann z. B. eine Ware sein. Die Landingpage stellt eine einfache Kommunikation mit dem Besucher in den Vordergrund. Response Elements wie Formulare, Links oder Callback-Buttons sind wesentliche Merkmale der Site.

Jetzt anrufen 0241-96979817 (Mo-Fr 09:00 – 19:00)

oder hier einen Beratungstermin anfordern

 

Wissenswertes über Aachen Eilendorf

Eilendorf ist ein Stadtteil und Verwaltungsbezirk der Stadt Aachen, Städteregion Aachen, hat ca. 15.000 Einwohner und grenzt mit seinen Ortsteilen Eilendorf und Nirm an die Stadtteile Brand, Rothe Erde und Verlautenheide sowie an Stolberg-Atsch.
Erstmals urkundlich erwähnt wurde Eilendorf im Jahre 1238 in einer Schenkungsurkunde des Abtes Florenz von Kornelimünster an das Aachener St.-Adalbert-Stift.[2] Es entwickelte sich vor allem der Bergbau nach Galmeierz, der heute allerdings nicht mehr betrieben wird, jedoch findet sich ein Symbol hierfür noch im Eilendorfer Ortswappen. Zudem gab es in Eilendorf Dolomit-Steinbrüche und es wurde Fett- und Wasserkalk hergestellt. Von 1577 bis 1583 musste Eilendorf Einquartierungen, Plünderungen und Brandschatzungen durch fremde Truppen im Truchsessischen Krieg erleiden. In den Jahren 1630–1640 zeigte der Dreißigjährige Krieg in Eilendorf seine Schrecken, diese wurden nur durch die rücksichtslose Brandschatzungen im Raubkrieg von Ludwig dem XIV im Jahr 1678 übertroffen. Die Abtei Kornelimünster fand 1794 durch die Französische Revolution ein jähes Ende. 1802 wurde sie aufgelöst, dabei wurden alle geistlichen Güter zum Nationaleigentum. Eilendorf bildete mit Forst, Weiern und Höfen bereits 1797 eine politische Union.

Das Eilendorfer Gebiet reichte in östlicher Richtung bis zum Propsteier Wald und bis Eschweiler-Aue. So wurde 1884 die Station Stolberg an der Eisenbahnstrecke in diesem Eilendorfer Gebietszipfel errichtet. Am 1. April 1886 schied Eilendorf aus dem Bürgermeisterverband Forst aus und wurde selbstständige Bürgermeisterei, die alten Gemeindegrenzen wurden jedoch beibehalten. Eilendorf bekam am 1. April 1897 eine eigene Eisenbahnhaltestelle für den Personen- und Güterverkehr. Eilendorf und Nirm bildeten ab 27. April 1900 eine Dorfgemeinschaft. 1908 eröffnete die erste Apotheke in Eilendorf. Im Jahre 1935 kam die Atsch im Zuge einer Gebietsreform innerhalb des damaligen Landkreises Aachen von Eilendorf an die Stadt Stolberg.

Ehemaliges Rathaus Eilendorf – heute Sitz des Bezirksamtes
Bis zur Gebietsreform in Nordrhein-Westfalen war Eilendorf eine eigenständige Gemeinde. Durch das Aachen-Gesetz (1971) erfolgte am 1. Januar 1972 die Eingemeindung.[3] Das heutige Bezirksamt hat seinen Sitz im ehemaligen Eilendorfer Rathaus.

Quelle: Wikipedia

 


Share

Recommended Posts

Copyright © 2015-2018 | Unsere AGB's | Refund | Privacy | Haftung | Affiliate | Impressum | Powered by Kreativ Webdesign Aachen